Startklar: Pastoralteam Pfarrverband Anningerblick

Ab 1. September 2020 werden vier Pfarren durch einen Pfarrverband verbunden: Münchendorf, Gumpoldskirchen und beide Guntramsdorfer Pfarren bilden ab diesem Zeitpunkt den Pfarrverband Anningerblick.

Anfang Juni traf sich das zukünftige Pastoralteam zu einem ersten Kennenlernen am Stephansplatz in Wien. Es besteht aus Seelsorgern und Seelsorgerinnen, die für den gesamten Pfarrverband eingesetzt werden.

Wie geht es mir mit dem Pfarrverband?

Kurzvorstellung und Erwartungen des zukünftigen Pastoralteams

Hudson Lima-Duarte

wird zukünftiger Pfarrer aller vier Pfarren und Leiter des Pfarrverbandes. Geboren in Brasilien, Studium und Priesterweihe in Innsbruck. Er bringt 18 Jahre Erfahrung im Pfarrer-Sein mit und diese Aufgabe „taugt ihm“. Bereits zweimal hat er erfolgreich Pfarrverbände aufgebaut und geleitet. Eine reizvolle Aufgabe für ihn: Menschen neu ansprechen und für eine Idee begeistern. Dem Aufbau und der Entwicklung des Pfarrverbandes Anningerblick sieht Hudson Lima-Duarte mit Optimismus entgegen: „Ich bin überzeugt, dass uns das in diesem Team gut gelingen wird.“ Seinen Wohnsitz bezieht er ab September im Pfarrhaus Guntramsdorf St. Jakob.

Pater Karl Seethaler OT

ist Mitglied des Deutschen Ordens und wird Pfarrvikar im Pfarrverband. Pfarrvikare unterstützen den Leiter eines Pfarrverbandes mit priesterlichen Diensten und übernehmen Schwerpunkt-Aufgaben. Die Deutschordens-Pfarre Gumpoldskirchen liegt Pater Karl schon seit seinen Kaplanszeiten am Herzen und wird ab September sein pastoraler Schwerpunkt. Dafür verlässt er seinen derzeitigen Posten als Leiter eines Pfarrverbandes im Weinviertel. An der Ausschreibung für den Pfarrverband gefällt ihm besonders der Punkt 4: Neue Formen des liturgischen Feierns entwickeln, die Menschen von heute ansprechen.

Pater Dietmar Klose SVD

ist Ordenspriester der Steyler Missionare und wird ebenfalls Pfarrvikar. Er bleibt mit seinem pastoralen Schwerpunkt der Pfarre Münchendorf treu, die er seit Jahren priesterlich betreut. Pater Dietmar Klose fühlt sich wohl mit Veränderungen – zumindest alle sieben Jahre hat er in seinem Leben den Einsatzort gewechselt: Die Philippinen, Amerika, Deutschland und die Hochschule St. Gabriel sind Stationen seines Lebensweges. Gegen Ende seiner aktiven Laufbahn baute er in München einen Pfarrverband auf. Er wird heuer 80, arbeitet gerne im Pfarr-verband mit, solange er noch „laufen und schnaufen“ kann. An der Pfarre Münchendorf schätzt er besonders das Engagement der Frauen, die das Rückgrat des Pfarrlebens bilden.

Diakon Andreas Frank

wird im Pfarrverband als hauptamtlicher Diakon tätig sein – mit halber Stundenanzahl, die andere Hälfte widmet er weiterhin der Leitung des Institutes für den ständigen Diakonat in Wien. Andreas Frank ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Im Blick auf das Pastoralteam freut ihn, dass zwei Frauen mit an Bord sind. Er hat Lust auf die Arbeit im Pastoralteam: miteinander beten, sich austauschen, Neues entwickeln, auch mal miteinander etwas trinken gehen, kurz: gemeinsames Tun. Sein Schwerpunkt wird weiterhin die Gemeindeleitung in Neu Guntramsdorf sein.

Diakon Anto Petrovic

wird ehrenamtlicher Diakon für den gesamten Pfarrverband – bisher ja nur für Gumpoldskirchen. Er ist verheiratet, hat vier erwachsene Kinder, eine achtjährige Tochter und ein Enkelkind. Hauptberuf: Krankenhaus-Seelsorger im Wilhelminenspital. Ehrenamtlich steht er gerne für punktuelle Tätigkeiten im Pfarrverband zur Verfügung. Im Blick auf die Zukunft ist ihm wichtig, dass jede Pfarre Schwerpunkte ausbildet – je nachdem, wofür die Menschen dort besonders begabt sind. Was in der einen Pfarrgemeinde nicht so gut geht, wird von einer anderen unter-stützt. Keinesfalls soll es zu Konkurrenzdenken oder Wettrennen kommen: Welche Gemeinde ist lebendiger? Wer kann was bieten? Seine Vision ist: Vier Gemeinden, die wie in einer Familie aufeinander achten und sich gegenseitig einbinden. Dann kann jede Pfarrgemeinde vom Geist der anderen profitieren und selbst andere bereichern.

Bigi Hafner

wird mit 20 Wochenstunden als Pastoralassistentin im ganzen Pfarrverband tätig sein. Schwerpunktsetzungen werden in den nächsten Wochen vereinbart. Sie ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und zwei Enkeltöchter. Seit 20 Jahren ist sie in der Pfarre Neu Guntramsdorf tätig – ungewöhnlich für eine Frau, die neue Abenteuer liebt. Im Blick auf das Abenteuer Pfarrverband freut sie sich auf das Zusammenrücken. Das ist aus ihrer Sicht in ihrem Wohnort Guntramsdorf besonders naheliegend: die beiden Pfarrgebiete sind ja mittlerweile miteinander verwachsen, eines geht ins andere über. Mittelschule, Gymnasium und Friedhof liegen in der Mitte des Ortes, „gehören“ sozusagen beiden Pfarren. Da liegt es doch nahe, manche Teams nicht doppelt zu führen, sondern sich zu vereinen und Energien zu bündeln.

Any Ciocani

wird den Pfarrverband mit fünf Wochenstunden als Pastoralassistentin unterstützen – wie bisher in der Pfarre Münchendorf. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter und wohnt in Wien. Die Zusammenarbeit heuer mit Neu Guntramsdorf im Rahmen der Firmvorbereitung fand sie sehr inspirierend – Austausch und gemeinsam Ideen entwickeln wirkt erfrischend. Gerne ist sie bereit, an gemeinsamen Projekten im Pfarrverband mitzuwirken.

Fronleichnamsprozession einmal anders

Video auf der Homepage abrufbar

Kein Umzug durch Ortszentrum, wenig Teilnehmer und doch: eine ganz spezielle Feier. Heuer wurden an vier Orten in Neu Guntramsdorf schlichte Altare aufgestellt. Die Fürbitten passten jeweils zur Umgebung des Altars. In alle vier Himmelsrichtungen wurde Segen ausgeschickt zu den Menschen, die hier wohnen. Am Fronleichnamstag ist das Video ab 10 Uhr unter diesem Link abrufbar: Vier Altäre in Neu Guntramsdorf.

Corona-Maßnahmen gelockert

Gottesdienste ohne Anmeldung und andere Erleichterungen

Ab 15. Juni fällt die Maskenpflicht in Kirchen und bei Gottesdiensten. Einzige Regel, die noch einzuhalten ist: mindestens ein Meter Abstand zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben. Ab sofort versuchen wir es daher, die Anmeldungspflicht für Sonntagsgottesdienste fallen zu lassen: einfach um 9 Uhr in die Kirche kommen und dabei sein. Auch Chorsingen wird unter Auflagen wieder möglich sein: Halleluja!

Drei Herren vertreten unsere Kinder

Unser Kinderensemble unter der Leitung von Michaela Glas und Michael Thaler hat schon des Öfteren für die Senioren im Casa Guntramsdorf ein Konzert gegeben. Wegen der besonders strengen Regeln für Seniorenheime war das in der letzten Zeit nicht möglich. Auf Anfrage von Elisabet Zöschg vom Casa haben sich Michael Thaler, Martin Albrecher und Franz Tichawa zu einem Ensemble zusammen gefunden, das unsere Senioren mit Evergreens und Ohrwürmern bei einem Gartenkonzert unter-halten hat. Es war für alle ein gelungener Nachmittag.

 

Pfarre St. Josef,
Neu Guntramsdorf

Dr. Karl Rennerstraße 19
2353 Guntramsdorf

Kanzleizeiten
Kanzlei: derzeit geschlossen
Telefon: +43 2236 46421

Pfarrleitungsteam

Corona Information

Immer die aktuellen Corona Regeln der Pfarre.

Zu den Informationen

Spenden

Spenden

Newsletter

Anmelden

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.