Glaubenstage

Entlang eines Themas ermöglichen diese Tage, den eigenen Glauben zu vertiefen und miteinander im Glauben zu wachsen. Unter der Leitung des Seelsorgeteams bietet das Programm eine Mischung aus Impulsen und Gesprächen zum Thema, Austauschrunden in Kleingruppen, Gebets- und Stillezeiten und eine Kinderbetreuung passend zum Erwachsenenprogramm. Wer daran Freude hat, kann sich auch auf kreative Weise mit dem Thema auseinandersetzen.

Spaß und Lachen gehören ebenso dazu wie anregende Gespräche. So bildet sich bald eine fröhliche Gemeinschaft von Jung und Alt und das Vertrauen zueinander wächst. Zum Abschluss feiern wir gemeinsam die Hl. Messe.

2018: Eine Reise in die Zukunft?!

Zukunft – ein Thema, das man vielleicht nicht unbedingt gleich mit der Kirche in Verbindung bringen würde. Aber auf unseren heurigen Glaubenstagen haben wir uns genau damit auseinandergesetzt.

Wir, zirka 50 Mitglieder der Pfarre Neu-Guntramsdorf, machten uns gemeinsam auf den Weg in die wunderschöne Stadt Tulln – direkt an der Donau - um uns intensiver mit der Zukunft unserer Pfarrgemeinde zu beschäftigen. Dies sollte uns die Möglichkeit bieten, gemeinsam aktiv an dem neuen Pastoralkonzept mitwirken und arbeiten zu können.

Vielleicht ist es auch die offene und ehrliche Beschäftigung mit diesem Thema, welche gerade unsere Pfarrgemeinschaft so anders macht und auch die Basis für unsere stetige Weiterentwicklung legt.

Die Kirche befindet sich im Umbruch, auf dem Weg von der Volkskirche, wo jeder kleine Weiler mit eigenem Pfarrer das traditionelle Gemeindeleben bildet, zur Entscheidungskirche, in welcher die Leute selbstbestimmt christliche Gemeinschaft leben und mitgestalten können. Und genau damit haben wir uns an diesem intensiven, erfüllten Wochenende beschäftigt.

Zuerst widmeten wir uns verschiedensten Symbolen - vom Katechismus bis zum Jugendsongbook – was ist alt, was ist neu und was bedeutet es für uns. Danach gab uns unser Diakon Andreas Frank einen lebendigen Einblick in die schon erwähnte Entscheidungs- und Volkskirche und deren vielen Unterschiede.

Den nächsten Tag startete der Gastreferent Pater Michael Kreuzer aus dem Missionshaus St. Gabriel mit einer spannenden Reise durchs Alte Testament - auf den Spuren des Gottesdienstes, als Fest der Freude. Doch viele Menschen sehen dies nicht mehr als Freude, sondern eher als (lästige) Pflicht. Die verschiedensten Ursachen und Gründe, weswegen Leute am Sonntag nicht oder schon den Weg in die Kirche finden - was sie abschreckt und was sie anzieht – dies war alles Gegenstand spannender Gruppenarbeit und angeregter Diskussionen. Gemeinsam suchten wir nach Wegen, die Mauern, welche sich im Laufe der Jahrhunderte immer weiter zwischen den Menschen und der Kirche aufgebaut haben, und sogar heute noch weiterwachsen, einzureißen, um aus den Steinen Brücken zu bauen.

Bei der Erfüllten Zeit gab es mit besinnlichen Texten, Musik und Stille die Möglichkeit zum Nachdenken, Beten für unsere Zukunft und auch für unsere persönlichen Anliegen. Es gab wiederum die Möglichkeit zur Beichte zu gehen.

Der Höhepunkt der Glaubenstage bildete, wie jedes Jahr, die gemeinsame Messvorbereitung mit anschließender Heiliger Messe mit unserem Priester Pater Dominic. Diese war einem Fest der Freude schon sehr ähnlich!

In diesem Sinne: Auf eine erfüllte und gute Zukunft für unsere Pfarrgemeinde Neu-Guntramsdorf und natürlich auch auf die gesamte katholische Kirche.

Pfarre St. Josef,
Neu Guntramsdorf

Dr. Karl Rennerstraße 19
2353 Guntramsdorf

Kanzleizeiten
Kanzlei: derzeit geschlossen
Telefon: +43 2236 46421

Pfarrleitungsteam

Newsletter

Anmelden

Termine

Feier der Firmung

Sa., 21.09.2019 10:00 - 11:45
Empfang des Sakraments der Heiligen Firmung ...

Präsentation Pilgerreise Griechenland 2020

So., 22.09.2019 11:00 - 12:00

Alphakurs

Di., 24.09.2019 19:00 - 22:00

Alphakurs

Di., 01.10.2019 19:00 - 22:00

Alphakurs

Di., 08.10.2019 19:00 - 22:00