Neu: Messfeier beginnt um 10 Uhr

Kommenden Sonntag beginnt die Sommerzeit - das bedeutet früher aufstehen, um die gleiche Uhrzeit einzuhalten. Der Tagesablauf verschiebt sich für viele von uns gerade in die andere Richtung. Dieser Tendenz kommen wir mit einer Änderung der Beginnzeit der Messfeier nach: Ab 29. März starten die sonntäglichen LiveStream-Übertragungen aus der Pfarrkirche Neu Guntramdorf um 10 Uhr. Diese Uhrzeit ist eine Sonderregelung und gilt nur, solange das Versammlungsverbot wegen der Corona-Krise aufrecht bleibt.

Es freut uns, dass so viele Menschen das Angebot der LiveStream-Übertragung aus unserer Kirche schätzen. Vergangenen Sonntag waren bis zu 215 Geräte online dabei. Das Übertragen der Sonntagsgottesdienste wollen wir während der Corona-Krise beibehalten, solange das Personal dafür fit ist. Falls es im Team zu Erkrankungen kommt (vor allem unser Allround-Techniker Thomas Huber ist fast unersetzbar) müssen wir diesen schönen Dienst leider einstellen.

 

Mach mit und schicke uns einen Beitrag

Messfeiern miteinander gestalten

Wir bitten Mess-Zuseher weiterhin um Beiträge zu den Messfeiern in unserer Kirche.

Die Bilder der Kinder machen uns eine große Freude - sie werden zu Beginn jeder Übertragung hergezeigt. Bitte weitermachen - ein Bild zum Thema des Gottesdienstes malen, scannen oder fotografieren und mailen an pfarre.neu-guntramsdorf@katholischekirche.at .

Eine große Bitte an Erwachsene, Jugendliche und Kinder: Schreibt uns für die Messfeiern eure Anliegen! Das müssen keine ausformulierten Fürbitten sein, es reichen Stichworte: Für wen wollt ihr in dieser Zeit besonders beten? Wofür seid ihr dankbar? Jeder Beitrag ist willkommen - die Messe wird bunter und die Gemeinschaft der Mitfeiernden viel realer, wenn wir Wortmeldungen verlesen können.

Karwoche und Ostern feiern - wie geht das heuer?

LiveStream - Palmkätzchen - Hauskirche - Ostereier

Die Bischofskonferenz ersucht alle Pfarren bzw. Pfarrverbände in der Karwoche und zu Ostern das zu tun, was in Neu Guntramsdorf bereits praktiziert wird: ein kleines Team von maximal 5 Personen feiert Gottesdienst in der Kirche stellvertretend für die restliche Gemeinde. Diese Praxis werden wir am Palmsonntag und am Ostersonntag so gut als möglich weiter führen. Und natürlich freuen wir uns, wenn wieder viele per LiveStream dabei sind UND über Eure Beiträge zu den Gottesdiensten - in Wort und Bild.

Weiters empfiehlt die Bischofskonferenz, Hauskirche zu leben. Es ist möglich, daheim eine eigene Feier zu gestalten. Anregungen zu häuslichen Feiern inklusive Segnungen von Speisen gibt das Liturgiereferat der Erzdiözese Wien unter diesem Link: Netzwerk-Gottesdienste.Und für alle, die keinen Internetzugang haben, werden wir für Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag ausgedruckte Anleitungen zur Feier daheim im Kirchenvorraum auflegen.

Dazu bieten wir an:

Am Palmsonntag werden bei der Messfeier um 10 Uhr Palmkätzchen gesegnet. Diese bleiben nach dem Gottesdienst in der Kirche - wer mag, kann sich bei einem Sonntagsspaziergang einen gesegneten Zweig mit nach Hause nehmen und auch Nachbarn welche mitbringen. Außerdem ist es möglich, am Samstag zuvor Palmbüscherl in die Kirche zu bringen, die dann am Palmsonntag mitgesegnet werden.
Wie jedes Jahr wollen wir auch heuer die Schilderung der Passionsgeschichte kindgerecht gestalten - am liebsten mit vielen Bildern, die Kinder uns malen.

Für Gründonnerstag gibt es einen Fastenzeit-Gebetsimpuls auf der Homepage unter der Rubrik Spirit - Fastenzeitimpulse. Ansonsten regen wir an, daheim Hauskirche zu leben und allein oder mit Familie in der Bibel zu lesen, zu singen und zu beten.

Am Karfreitag findet sich auf der Homepage ebendort eine Kreuzwegandacht zu den Kreuzwegstationen unserer Kirchenfenster. Ab 9 Uhr besteht die Möglichkeit, in die Kirche zu kommen zu einer persönlichen Andacht und Kreuzesverehrung. Blumen sind willkommen, dafür werden beim Kreuz Vasen bereit stehen. Und es ist möglich, beim Kreuz eine Kerze zu entzünden. Ansonsten empfehlen wir auch an diesem Tag, Hauskirche zu leben.

Am Karsamstag, dem Tag der Grabesruhe, gibt es tagsüber keinen Fastenzeit-Impuls.  Abends wird Diakon Andreas Frank in der Kirche die Osterkerze bereiten und das Oster-Evangelium verkünden. Ab 20 Uhr wird die Aufnahme davon auf der Homepage abrufbar sein. Wieder laden wir ein, zu Hause im engsten Kreis zu feiern.

Am Ostersonntag feiern wir um 10 Uhr einen LiveStream-Gottesdienst. Bei der Predigt werden wir auf Kinder und Erwachsene Rücksicht nehmen. Als Speisensegnung werden heuer Eier gesegnet. Wer möchte, kann sich bei einem Sonntagsspaziergang ein gesegnetes Ei aus der Kirche mitnehmen - und gerne auch Nachbarn bringen.

Am Ostermontag gibt es keine Feier in der Kirche, dafür einen Osterzeit-Gebetsimpuls. Wir werden die Gebetsimpulse in der Osterzeit fortsetzen, solange die Versammlungsbeschränkungen aufrecht sind.

Jetzt wird´s bunt

Wir brauchen echt viele gemalte Bilder

An alle Kinder: wir möchten die Feiern der Karwoche mit Eurer Hilfe bunt gestalten. Gerne würden wir am Palmsonntag die Passionsgeschichte mit Euren Bildern erzählen. Malt uns also bitte Bilder zu folgenden Themen:

Die Jünger bereiten das Abendmahl vor
Jesus und seine Jünger beim Letzten Abendmahl
Jesus betet im Garten Gethsemane - die Jünger schlafen ein
Jesus wird gefangen genommen
Jesus steht beim Hohen Rat vor Gericht
Petrus bestreitet, dass er zu Jesus gehört - der Hahn kräht
Judas bekommt 30 Silberstücke für seinen Verrat
Der Statthalter Pilatus verurteilt Jesus zum Tod und wäscht seine Hände in Unschuld
Die Soldaten verspotten Jesus
Simon von Kyrene hilft Jesus das Kreuz tragen
Die Soldaten verteilen das Gewand Jesu unter sich
Jesus stirbt am Kreuz - es wird ganz finster. Frauen, die zu Jesus gehören, sehen von Weitem zu.
Der Vorhang im Tempel reißt entzwei. Die Erde bebt, Felsen spalten sich.
Jesus wird in ein Leinentuch gehüllt und ins Grab gelegt. Maria und Magdala und andere Frauen sehen zu.
Römische Soldaten bewachen das verschlossene Grab.

Die Geschichten dazu können eure Eltern für euch nachlesen und euch erzählen. Ihr findet sie in der Bibel im Matthäus-Evangelium, von Kapitel 26 und 27 oder ihr lest in einer Kinderbibel nach.

Wenn ihr wissen wollt, welche Bilder noch gebraucht werden und wo schon jemand etwas gemalt hat - fragt am besten bei Bigi Hafner oder Andreas Frank nach. Ansonsten malt einfach zu den Themen, wo euch etwas einfällt - macht gar nichts, wenn es zu manchen Themen mehrere Bilder gibt...

Auch Bilder vom Einzug Jesu in Jerusalem für Palmsonntag sind natürlich willkommen.
Für den Ostersonntag freuen wir uns über viele Bilder zur Auferstehung Jesu!

Offene Kirchen - ist das erlaubt?

Rechtliche Klärung

Auf Rückfrage im Bundeskanzleramt wurde der Bischofskonferenz zur Frage, ob das Offenhalten der Kirchen den gültigen Rechtsvorschriften entspricht, mitgeteilt, dass Kirchen weiterhin zum Zweck des persönlichen Gebets offenstehen dürfen. Die Regelungen für den Aufenthalt im öffentlichen Raum gelten aber auch: Sie dürfen daher nur alleine oder mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, betreten werden. Dabei ist gegenüber anderen Menschen ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Öffentliche Gottesdienste und Versammlungen aller Art sind und bleiben aber weiterhin ausgesetzt.

Wir versuchen, die Kirche in Neu Guntramsdorf täglich durchgehend von 7 Uhr bis 19 Uhr offen zu halten. Bitte halten Sie beim Besuch des Kirchenraumes die Regelungen der Bundesregierung ein.

Lichter der Hoffnung entzünden...

...in Sachen Corona-Krise und Flüchtlingsnot

Zwei konkrete Aktionen, um gemeinsam mit vielen anderen Menschen im Gebet Kerzen zu entzünden.

Alle christlichen Kirchen Österreichs rufen auf zum gemeinsamen Gebet in der Corona-Krise. Jeden Tag stellen Menschen um 20 Uhr eine Kerze ins Fenster und beten ein Vater unser - um Kraft, Stärkung und Heilung in Zeiten der Pandemie. Hier der Artikel mit Infos zur Kerzenaktion auf der Homepage der Erzdiözese Wien: Lichter der Hoffnung entzünden

Die ganze Welt ist wegen Corona in einem Ausnahmezustand. In manchen Gegenden ist die Not besonders groß. In den völlig überfüllten Flüchtlingslagern an der türkischen Grenze und auf den griechischen Inseln leben syrische Flüchtlinge unter katastrophalen Bedingungen. Auch hier verbreitet sich der Corona-Virus.

Wie kann da geholfen werden? Flüchtlinge nach Österreich holen, ist derzeit nicht möglich. Möglich ist, internationale Organisationen zu unterstützen, die Hilfe vor Ort leisten können. Konkret ersuchen wir um Spenden für Caritas Nothilfepakete und Ärzte ohne Grenzen. Wie konkret gespendet werden kann, können Sie hier nachlesen

Das ist eine Möglichkeit, den Alltag dieser Menschen ganz konkret zu erhellen. Und natürlich laden wir ein zum Gebet. Machen Sie doch bei einem Spaziergang Halt bei unserer Kirche, kommen Sie herein zum Gebet (das ist erlaubt) und entzünden Sie einer Kerze - ein Hoffnungslicht für Flüchtlinge in extremen Notsituationen.

Erstkommunionfeiern und Firmung abgesagt

Die Österreichische Bischofskonferenz hat zum Schutz aller Beteiligten beschlossen, sämtliche Feiern der Erstkommunion und der Firmung bis 5. Juli 2020 abzusagen. Derzeit ist es ja nicht einmal möglich, dass sich Gruppen zum Vorbereiten auf diese Sakramente treffen. Diese Feiern werden voraussichtlich im Herbst nachgeholt. Sobald die neuen Termine feststehen, werden wir diese verlautbaren. Dazu muss zuerst klar sein, ab wann das Versammlungsverbot wieder aufgehoben wird.

Wir vermitteln gerne Einkaufsdienste

Es ist nicht leicht, den ganzen Tag daheim zu bleiben - und dennoch für viele Menschen gerade jetzt das Beste, was sie für sich selbst und ganz Österreich tun können. Gerade für unsere Senioren und Seniorinnen und Menschen, die Vorerkrankungen haben, ist es unbedingt ratsam, nicht selbst einkaufen zu gehen.

Zum Glück werden viele dieser Menschen bereits von Verwandten, Nachbarn und Freunden betreut. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, oder diese Menschen selbst erkranken: rufen Sie uns an! Wir vermitteln ihnen gerne Menschen aus unserer Pfarre, die sich bereit erklärt haben, solche Einkaufstouren zu unternehmen.

Pastoralassistentin Bigi Hafner: 0664 88593833

Wir sind weiter für Dich da

Seelsorgliche Begleitung - gerade jetzt

Das Seelsorge-Team ist weiterhin im Dienst. Was auch immer Dich/Sie beschäftigt, wir haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte unserer Pfarrmitglieder. Direkte Begegnung ist nicht möglich, aber wir sprechen gerne mit Dir / mit Ihnen - außer, eine*r von uns ist gerade selbst im Krankenstand... dann bitte bei jemand anderem aus dem Team anrufen.

Substitut und Dechant Adolf Valenta (leitender Priester)
mobil: 0650 9843366 oder E-Mail: adolf.valenta@katholischekirche.at

Diakon und Pfarrassistent Andreas Frank
mobil: 0664 6216838 oder E-Mail: andreas.frank@katholischekirche.at

Pastoralassistentin Bigi Hafner
mobil: 0664 88593833 oder E-Mail: brigitte.hafner@katholischekirche.at

Kaplan Pater Benjamin Mboy SVD
mobil: 0676 5241469 oder E-Mail: benjmboy@yahoo.fr

Jugendseelsorger Thomas Wisotzki (freiwillige Priester-Aushilfen)
mobil:0664 88632591 oder E-Mail: t.wisotzki@edw.or.at

Pfarre St. Josef,
Neu Guntramsdorf

Dr. Karl Rennerstraße 19
2353 Guntramsdorf

Kanzleizeiten
Kanzlei: derzeit geschlossen
Telefon: +43 2236 46421

Pfarrleitungsteam

Corona Information

Immer die aktuellen Corona Regeln der Pfarre.

Zu den Informationen

Spenden

Spenden

Newsletter

Anmelden

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.