JAHRESRÜCKBLICK 2020

von Andreas Frank

Im Rückblick auf das „besondere“ Jahr 2020 habe ich – ausgehend von der online Silvesterandacht des Pfarrverbandes – ein paar Ereignisse ausgewählt

 

  • 18.1.: Pfarrball im Musikheim zum Thema „I am from Austria!“: im prallgefüllten Musikheim mit großer Fröhlichkeit gefeiert! Niemand wusste damals, dass eine solche Freude Gespräch, Tanz und Nähe bald nicht mehr möglich sein wird. Die Erinnerung stärke die Hoffnung, dass solche Feste wieder gefeiert werden können!
  • 14.2.: Seniorenfaschingsfest im Pfarrsaal mit vielen Sketch Einlagen! Etliche Senioren lieben solche Gemeinschaftsereignisse. Sobald es möglich und erlaubt ist, wird unser Seniorenteam wieder starten!
  • 15.2.: Jungscharfasching im Pfarrsaal. Für Kinder und Jugendliche gilt dasselbe wie oben für die Senioren!
  • 18.2.: Faschingspfarrkaffee mit Tanzeinlage der verschiedenen Tanzgruppen des Pfarrballs
  • 22.2. und 23.2.: Pfarrtheater „Sachen zum Lachen und das Streichquartett“. Dieser Fasching war sehr intensiv in der Pfarre! Wir haben anscheinend für 2021 gleich mitgefeiert!
  • 1.3.: Feier zu meinem 60 Geburtstag! Danke für dieses wunderbare Fest! Es war das letzte mal, dass wir ein großes Fest im Pfarrsaal begangen haben – dann ereilte uns die Pandemie. Ich liebe die Stola mit den Weinbeeren- Fingerabdrücken der Gemeindemitglieder und freute mich über alle Beiträge, besonders über die Blasmusikkapelle auf dem Kirchenplatz!
  • 10.3.: „Ich will es wissen“ Bildungsabend zu Sakramenten und Sakramentalien. Was ist da dran katholisch? Die geplante mehrteilige Reihe wurde damit auch schon wieder abgebrochen…. Sie wird ganz sicher wiederaufgenommen, denn ich glaube, dass Wissensaufbau in unserer Pfarrgemeinde – eventuell auch für den gesamten Pfarrverband- sehr wichtig ist, damit wir auch Auskunft geben können!
  • 15.3.: Unsere erste Messe, die per Livestream übertragen wird! Öffentlicher Gottesdienst war zwar noch erlaubt, denn der erste Lockdown startete am 16.3., es kam aber fast niemand mehr in die Kirche.

Im Oktober 2019 war eine Gruppe aus unserer Pfarre zu einer pastoralen Studienreise in London. Damals studierten wir u.a. Formen des Einsatzes moderner Medien für die Seelsorge. Schon war es nötig! Der Livestream hatte hohe Einschaltquoten und wir erreichten oft mehr Menschen, als im Durchschnitt in die Kirche kommen. Karwoche und Ostern ohne echte Begegnung fanden viele sehr traurig!

Alle Treffen von Gruppen Teams und andere Versammlungen waren abgesagt, in etlichen Gruppen etablierten sich online Treffen über Videoplattformen (so die Koinonia Hauskreisgruppen, Jungschar- und Firmgruppen, Familienrunden, Pfarrgemeinderat, Vermögensverwaltungsrat, Leiterschaftstreffen u.a….)

Die Seelsorge wird kreativ im Herausfinden von neuen Methoden! (Telefonate, Hausgottesdienstunterlagen auflegen und verteilen uvm)

  • 17.5.: 6. Sonntag der Osterzeit: Ab heute sind öffentliche Gottesdienste mit persönlicher Anmeldung wieder erlaubt, die Livestreamübertragung bleibt bestehen!
  • 1.6.: Pfingstmontag: Wortgottesfeier am Kirchenplatz ohne Anmeldung mit ca 100 TeilnehmerInnen bei strahlendem Wetter! Eigene Kinderstation! Es war eine tolle Stimmung mit dem Gefühl „Wir sind wieder da!“ Wirklich pfingstlich – leider wurden wir bald wieder eingeschränkt. Die Übertragungen gingen weiter bis 28.6., im Juli und August gab es keinen Livestream.
  • 2 Familienwochen finden in den Sommerferien unter den Corona Maßnahmen statt, die TeilnehmerInnen kamen sehr zufrieden zurück! Das Jungscharlager wurde abgesagt (zum ersten mal seit 1993!!!), auch das Jugendlager wurde abgesagt. Als Ersatz für das Jungscharlager finden 5 Halbtage mit den Kindern in der Pfarre statt.
  • 2.8.: Letzte Sonntagsmesse mit Dechant Adolf Valenta als Moderator, wir verabschieden ihn mit kulinarischen Leckerbissen.
  • 23.8.: Letzte Sonntagsmesse mit P. Benjamin Mboy SVD als Kaplan unserer Pfarre – wir schenken ihm einen fairen Fußball!
  • 6.9.: FEIERLICHE AMTSEINFÜHRUNG DES NEUEN PASTORALTEAMS UND PFARRERS MAG.HUDSON LIMA-DUARTE IN GUNTRAMSDORF-ST. JAKOBUS DURCH BISCHOFSVIKAR P. PETRUS HÜBNER OCist. Wir sind ab sofort ein Pfarrverband gemeinsam mit Guntramsdorf-St. Jakobus, Münchendorf und Gumpoldskirchen und haben einen gemeinsamen Pfarrer, 2 Pfarrvikare, 3 Diakone und 2 Pastoralassistentinnen (fast alle Teammitglieder sind nur teilbeschäftigt)
  • 13.9.: Erntedankfest mit erster hl. Messe unseres neuen Pfarrers! Die Bewirtung am Kirchenplatz wird zu einem wunderschönen Fest, obwohl alle Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt werden! Da meine Funktion als „Pfarrassistent“, die ich seit 1992 innehatte, mit 31.8. aufgrund der Errichtung des Pfarrverbandes erlosch, übertrug mir Pfarrer Hudson die Ansprech- und Leitungsaufgabe für unsere Pfarrgemeinde. Wenig später übertrug mir das Ordinariat der Erzdiözese auf Antrag des Pfarrers die Unterschriftsberechtigung für alle Matrikenangelegenheiten und den geschäftsführenden Vorsitz im Vermögensverwaltungsrat (Vertretungsbefugnis und Zeichnungsberechtigung in allen wirtschaftlichen Angelegenheiten). Den stellvertretenden Vorsitz im Pfarrgemeinderat nimmt weiterhin Susanna Huber, im Vermögensverwaltungsrat DI Paul Forstreiter wahr. Ich bleibe mit 20 Wochenstunden hauptamtlicher Diakon im Pfarrverband mit Schwerpunkt Neu Guntramsdorf und mit 20 Stunden Leiter des Diözesanen Instituts für den Ständigen Diakonat.
  • 19.9.: Firmung auf der Kirchenwiese unter dem „blauen Dom“ mit Msgr. Clemens Abrahamovic wird zu einem ganz besonderen Erlebnis für die Jugendlichen und das Firmteam!
  • Ab 20.9. führten wir den Gemeindesonntag ein! Da wir mit der hl. Messe erst um 10.30 beginnen können, gibt es bereits ab 9.00 Pfarrfrühstück, um 10.00 eine geistliche, musikalische oder informative Einstimmung, um 10.15 ein „Vorläuten“, um 10.30 die hl. Messe und den Kinderwortgottesdienst und danach die Möglichkeit zum Mittagessen im Pfarrsaal. Kaum ist dieses Konzept angelaufen und hat erste Früchte getragen, muss es wegen des sanften und harten Lockdowns vorübergehend wieder eingestellt werden. Aber: wir knüpfen wider dort an, sobald es möglich wird!
  • 21.10.: Sendung unseres Pfarrmitgliedes Daniela Ernhofer zur Pastoralassistentin im Stephansdom durch Kardinal Schönborn – sie arbeitet als Jugend- und Kinderpastoralassistentin für die Dekanate Mödling und Perchtoldsdorf
  • 14.11.: Erstkommunion für 5 Kinder unter strengen Bedingungen und ohne Gesang, obwohl diese Kinder sehr schön und gerne singen! Trotzdem: es war innig und herzlich!
  • 22.11. – 6.12.: 2. Lockdown, keine öffentlichen Gottesdienste, aber Pfarrverbandsmesse jeweils aus unserer Kirche mit wechselnder Gestaltung durch die Pfarren und Livestreamübertragung
  • 8.12.-28.12.: Öffentliche Gottesdienste unter strikten Auflagen sind wieder erlaubt!
  • 24.12.: Heiliger Abend : Kinder und Familienkurzgottesdienste finden um 15h, 15.30, 16h und 16.30 statt. Jeweils gleichzeitig ein Segensgottesdienst in der Kirche und ein Wortgottesdienst im Pfarrsaal. Es kamen ca 80 Personen, in den Vorjahren ca 400 Personen! Die Christmette um 22h war nur mit Anmeldung zugänglich, wir waren mit 100 Leuten ausgebucht! Eine Briefaktion an alle 1600 Katholiken (1008 Briefe) konnte nur teilweise Information über die Weihnachtsgottesdienste bieten, weil die Post mit der Zustellung überfordert war.
  • Ab 28.12. sind öffentliche Gottesdienste wieder untersagt – wie lange??
  • 31.12.: Die Silvesterandacht wird von den SeelsorgerInnen des Pfarrverbandes als Video aufgenommen und kann auf der Pfarrverbandhomepage mitgefeiert werden!

Pfarre St. Josef,
Neu Guntramsdorf

Dr. Karl Rennerstraße 19
2353 Guntramsdorf

Kanzleizeiten
Kanzlei: derzeit geschlossen
Telefon: +43 2236 46421

Pfarrleitungsteam

Corona Information

Immer die aktuellen Corona Regeln der Pfarre.

Zu den Informationen

Newsletter

Anmelden

Termine

Firm-Messe für Jugendliche

Fr., 23.04.2021 18:00 - 19:00
in St. Jakob, Guntramsdorf

Rosenkranz

Fr., 23.04.2021 19:00 - 19:45
in der Kirche

Messfeier zum Weltgebetstag für geistliche Berufe

So., 25.04.2021 10:30 - 12:15
nach der Messe Filmvorführung und ...