Ministranten

Sie tragen kleiderähnliche Gewänder (ja, auch die Buben), sitzen ganz vorne beim Altar und sind im Gottesdienst immer in Action - Ministranten und Ministrantinnen. Sie unterstützen die Zelebranten (Priester, Diakon, Wortgottesfeierleiter/in)beim Ablauf und lassen jeden Gottesdienst noch feierlicher aussehen. Eine Aufgabe, die oft Spaß machen kann, aber ernst genommen werden muss.

Mitmachen kann bei uns jede(r), der/die Erstkommunion gefeiert hat - egal, wann. Die Ausbildung beginnt jeden Herbst in den Ministrantenstunden für Neueinsteiger. Am Christkönigssonntag, dem letzten Tag des Kirchenjahres, werden die neuen "Minis" offiziell in den Dienst aufgenommen.

Die Ministrantenstunden finden auch nach dem Christkönigssonntag statt. Wir spielen, diskutieren, essen und proben für besondere Festgottesdienste.

Neugierig geworden? Sehr schön! Dann am besten nach einem Sonntagsgottesdienst in der Sakristei (bei uns vorne rechts in der Kirche) vorbeikommen. Wir freuen uns.

Ministrantenstunden

Die Ministranten treffen sich Sonntags zur Messe und setzen sich danach noch zusammen zum gemütliche Spielen und Lachen. Zusätzlich dazu gibt es auch für größere Feste eine Probe, die individuell ausgemacht wird.

Die neuen Ministranten treffen sich noch extra, um alle Aufgaben am Altar kennen zu lernen. Wann diese stattfinden schauen Sie bitte unter Jungschargruppen.

Ministranten in Wien

Am Samstag den 12. Oktober sind wir Ministranten der Einladung der Jungen Kirche Erzdiözese Wien gefolgt und haben bei einem groß angelegten Geländespiel im und um den Stephansdom mitgemacht.

Dort angekommen erfuhren wir etwas, das uns zunächst schockierte: Neuartige Roboter – sogenannte „Robostranten“ – sollen in Zukunft den Dienst am Altar übernehmen! Gemeinsam mit ungefähr 600 anderen Minis haben wir den ganzen Tag verschiedenste Herausforderungen angenommen, um zu beweisen, dass es beim Ministrieren nicht nur darum geht, die verschiedenen Dienste perfekt durchzuführen (was wir natürlich ohnehin draufhaben ;) ), sondern dass wir ein wichtiger Bestandteil jeder liturgischen Feier sind.

Zum Glück haben wir es geschafft, die Wissenschaftler schlussendlich doch davon zu überzeugen, dass „Robostranten“ wirklich kein guter Ersatz für uns Minis sind. Um das zu feiern, haben wir bei einer Prozession zum Stephansdom teilgenommen, bei der uns einige Touristen in der Wiener Innenstadt etwas verwundert angesehen haben.

Nach diesem anstrengenden Tag hatten wir uns alle eine Pizza verdient, bevor wir unser Nachtlager in der Pfarrstube aufschlugen.

Hier gibt es noch mehr Bilder und einen Bericht von der Erzdiözese Wien.

Rafael Grossauer

Caroline Glas

Pfarre St. Josef,
Neu Guntramsdorf

Dr. Karl Rennerstraße 19
2353 Guntramsdorf

Kanzleizeiten
Kanzlei: derzeit geschlossen
Telefon: +43 2236 46421

Pfarrleitungsteam

Newsletter

Anmelden

Termine

Rorate-Feier

Do., 12.12.2019 06:00 - 06:30
Adventliche Messfeier mit Kerzenlicht in der ...

"Wir helfen"- Caritasbus sammelt warme Kleidung

Fr., 13.12.2019 14:30 - 16:30
Der Caritasbus macht Station auf dem ...

Senioren-Aktivrunde

Fr., 13.12.2019 15:00 - 17:30
gemütliches Beisammensein der Senioren und ...

Messfeier 3. Adventsonntag Gaudete: "Freuet euch!"

So., 15.12.2019 09:00 - 10:00
Musik: Kirchenchor. Sammlung für Aktion "Sei ...

Rorate-Feier

Do., 19.12.2019 06:00 - 06:30
Adventliche Messfeier mit Kerzenlicht in der ...