La-La-La-La-La-Lager 2018!

Wie alles begann? Himmel und Erde. Licht. Tag und Nacht. Pflanzen. Sonne, Mond und Sterne. Tiere des Wassers und des Himmels. Landtiere und der Mensch. Die Erschaffung der Erde – die Schöpfungsgeschichte. Mit genau diesem Thema beschäftige sich dieses Jahr das alljährige Jungscharlager.

Wie das Jungscharlager begann? Nach der Heiligen Messe am Sonntag in der ersten Augustwoche gings schon los – ab nach Sarleinsbach! 34 Kinder begleitet von elf Betreuern stürzten sich in eine Woche voller Action, Abenteuer, aber auch Nachdenken, Themeneinheiten und Lob. In unserer gemeinsamen Woche widmeten wir uns jeden Tag einem anderen Abschnitt der Schöpfungsgeschichte. Gemeinsam ergründeten wir wie überhaupt alles begonnen hat – nach theologischer und wissenschaftlicher Erklärung. Dabei stellte sich heraus, dass sich die beiden Ansichten doch gar nicht so unähnlich sind, wie man anfangs erwarten würde. Doch damit noch nicht genug – wir überlegten uns auch noch wie wir diese Schöpfung am besten bewahren können. Gesagt, getan: Bei Bastelstationen bastelten wir was das Zeug hält für unseren eigenen Beitrag zur Erhaltung der Schöpfung. Unsere Werke werden wir am Christkönigs-Sonntag verkaufen und den Reinerlös dem Artenerhalt der Bienen zugutekommen lassen (DU bist eingeladen). Doch genug zu den Themeneinheiten - Kommen wir zur Action: Geländespiele, Wasserschlacht, Show, Disco, Spieleabend und vieles mehr! Langweilig wurde da wirklich keinem – es war ja auch für jeden etwas dabei. Doch auch bei diversen Geländespielen kam unser Thema nie zu kurz.

In dieser Woche hatten wir nicht nur einen, sondern sogar zwei Besucher – am Donnerstag kam Thomas Frank vorbei, welcher uns als Zoologie Professor das Leben auf der Wiese näherbrachte. Mit Becherlupen und Gläsern ausgestattet, machten sich die Kinder auf Kleintiersafari und entdeckten dabei wie vielfältig so eine „stinknormale“ grüne Wiese eigentlich sein kann. Am Freitag besuchte uns unser lieber ehemaliger Priester, Pater Franz. Gemeinsam mit ihm feierten wir die Heilige Messe, voller Dank für diese Gemeinschaft und die Welt und Natur, mit welcher wir uns so intensiv auseinandergesetzt haben.

Doch auch leider, wie es so ist, verging diese schöne Woche viel zu schnell! Es haben sich neue Freundschaften gebildet oder schon bestehende verstärkt – wir sind zu einer Gemeinschaft gewachsen, die man so schnell nicht wieder vergisst!

Am Anfang der Woche hatten wir bei unserem gemeinsamen Abendlob die Gelegenheit unsere Bitten hervorzubringen. Ich habe dafür gebetet jedes Kind mindestens einmal pro Tag Lachen zu sehen und ich bin dem Herrn dankbar, dass sich meine Bitte erfüllt hat!

Sieben Tage bis die Welt erschaffen war und sieben Tage bis wir froh und (vielleicht nicht ganz so) munter wieder Zuhause ankamen.

Wir sehen uns nächstes Jahr!

Susanna Huber

Stv. Vorsitzende PGR

Pfarre St. Josef,
Neu Guntramsdorf

Dr. Karl Rennerstraße 19
2353 Guntramsdorf

Kanzleizeiten
Kanzlei: derzeit geschlossen
Telefon: +43 2236 46421

Pfarrleitungsteam

Newsletter

Anmelden

Termine

Tanzgebet

Fr., 25.10.2019 18:00 - 19:00
freie Bewegungsimprovisation in der Kirche. ...

Eröffnung und Segnung der SPAR Filiale

Sa., 26.10.2019 10:00 - 11:00
Feierliche Eröffnung der neuen Spar-Filiale ...

Messfeier 30. Sonntag im Jahreskreis

So., 27.10.2019 09:30 - 10:30
Zuvor um 9 Uhr Rosenkranzgebet in der ...

Messfeier Fest Allerheiligen

Fr., 01.11.2019 09:00 - 10:00
Zu Allerheiligen denken wir an alle ...

Friedhofsandacht und Gräbersegnung

Fr., 01.11.2019 15:00 - 16:00
Andacht in der Friedhofskapelle Guntramsdorf ...